Manfred Siebald

* 1948

Geboren am 26.10.1948 in Baumbach Kr. Rothenburg/Fulda. Studium der Anglistik und Germanistik in Marburg, 1987 Akademischer Oberrat für Amerikanistik der Universität Mainz, 1992 Gastprofessor am Weathon College in den USA; seit 1971 als Solist und Liedermacher evengelistisch unterwegs. Autor mehrerer Bücher und Komponist zahlreicher Lieder.

Weblinks: siebald.org , Manfred Siebald @ Wikipedia , Manfred Siebald @ ccmrezis.de

Aber sicher (Dass wir dir folgen, Jesus) (Text und Melodie)
Alle schauen auf das große Tor (Große Leute gehn durchs große Tor) (Text)
Alles durch Jesus (Wir greifen nicht nach Sternen) (Text und Melodie)
Alle Tage, alle Nächte (Text und Melodie)
Als ich ganz unten war (Text und Melodie)
An der Ecke hat´s gekracht (Text)
An jedem hellen Frühlingstag (Text und Melodie)
Auf den ersten Blick (Text und Melodie)
Ballade vom harten Frühstücksei (So ein hartes Frühstücksei) (Text und Melodie)
Bewahre uns, Herr (Bewahr uns, dass wir uns nicht selber) (Text und Melodie)
Bilanz (So ab und zu) (Text und Melodie)
Das Leben ist schön (Viele Leute sagen) (Text und Melodie)
Dass ich hier lebe (Text und Melodie)
Da steh ich nun (Text und Melodie)
Das wird ein Staunen geben (Da werden wir manche finden) (Text und Melodie, und Satz)
Dein Weg war weiter (Text und Melodie)
Denn allzuviel ist ungesund (Ja weiß du, sagte er) (Text und Melodie, 1974)
Der Halm, den der Wind (Text und Melodie)
Die betenden Hände (Die ihr seit ein paar hundert Jahren) (Text und Melodie, 1972)
Die Fliege ist tot (Wie wäre es, wenn Gott so wär) (Text und Melodie)
Die Weihnachtsfreude, die pustet keiner aus (Text, 1992)
Die Zeit der langen Finger (Wenn einer mal nicht so) (Text und Melodie)
Dreh dich um dich selbst (Bunt bemalt mit roten Streifen) (Text und Melodie)
Du bist schlau (Text und Melodie)
Du dienst uns (Wir kommen her, um Dich zu suchen) (Text und Melodie)
Du genügst (Unser Suchen, unser Fragen) (Text und Melodie)
Du hast ein Recht darauf, mit Gott zu reden (Text)
Du hörst sie singen (Text und Melodie)
Du scheinst zu klein für diese Welt (Text und Melodie)
Du willst uns bewahren vor Sünde und Tod (Text und Melodie)
Eines Tages werden wir Ihn sehn (Wenn wir Not und Elend sehn) (Text)
Ein jeder trage die Last des andern (Text und Melodie, 1977)
Ein neuer Morgen - ein neues Lied (Wunder hast du) (Text und Melodie)
Es geht ohne Gott in die Dunkelheit (Als die Welt noch jung war) (Text und Melodie, 1976)
Es gibt soviel, wofür ich danken kann (Text und Melodie)
Es ist gut, an Deinem Tisch zusammen zu sein (Text und Melodie, 1994)
Es ist niemand zu groß (Gott öffnet jedem die Tür) (Text und Melodie)
Es war Nacht (Wenn wir Gott in der Höhe ehren) (Text und Melodie)
Es wird nicht immer dunkel sein (Text, 1998)
Freu dich an der Sonne (Ich habe Freude, ja Freude, die bis morgen bleibt) (Text)
Friede, Friede, Friede sei mit dir (Nicht jenes Warten) (Text und Melodie, und Satz 1975)
Fröhlich zieh ich meine Straße, denn ich weiß (Text und Melodie)
Gebet Nr. 2 (Als ich heut morgen mit dir sprach) (Text und Melodie)
Geht unter der Gnade (Text und Melodie)
Geh unter der Gnade (Alte Stunden alte Tage...) (Text und Melodie, 1987)
Gestern war mir alles klar (Text und Melodie, 1990)
Gib mir die richtigen Worte (Text und Melodie, 1978)
Gottes neue Welt (Noch haben wir sie nicht gesehn) (Text, und Satz)
Gott ist mit uns (noch nicht am Ziel) (Wenn der Glaube) (Text und Melodie)
Gut, dass wir einander haben (Text und Melodie, 1990)
Herr, gib uns jetzt ein Wort (Mancher unter uns ) (Text und Melodie)
Herr, ich seh die Himmel (Text)
Herr, lass mich nicht nur reden (Text)
Heute fängt der Rest deines Lebens an (Bilder mit alten) (Text)
Höchst erbauliche Gedanken (Am Eingang stand einer) (Text und Melodie, 1972)
Ich bin ein undgedüngtes Feld (Text und Melodie)
Ich bin schwach, doch Du bist stark (Text)
Ich fange von vorne an (Text)
Ich fürchte fast (Welcher falsche Ton wird richtig) (Text und Melodie)
Ich hörte viel von Noah (Text)
Ich liege und schlafe ganz in Frieden (Kanon) (Text)
Ich liege und schlafe ganz in Frieden (Vieles gab es heute) (Text und Melodie)
Ich schaute tief in deine Augen (Text und Melodie)
Ich schütte mein Herz vor dir aus (Text und Melodie)
Ich vertraue dir (Seltsam ist mein Leben oft) (Text)
Ich weiß, wo ich stehe (Text)
Ich will heute schon schmecken (Muss ich erst krank sein) (Text und Melodie, 1988)
Ich wollte dich verteidigen (Herr, immer noch fällt es mir schwer) (Text und Melodie)
Immer das alte Lied (Immer noch sing ich) (Text und Melodie)
In deinem Haus bin ich gern, Vater (Text und Melodie)
In der Stirne dicke Falten (Text und Melodie)
Ins Wasser fällt ein Stein (Wo Gottes große Liebe) (Text, 1973)
Irgendeinen Platz hat Gott (Hast du schon in trüben Stunden) (Text, 1975)
Irgendwann hat alles angefangen (Text und Melodie)
Jesus ist die Antwort (Wenn nur einer wüßte) (Text)
Jesus ist immer da, er ist dir heute nah (Text und Melodie)
Jesus, wie soll ich Dich nennen (Text und Melodie)
Jesus, zu Dir kann ich so kommen, wie ich bin (Text, 1989)
Keiner weiß, wann (Text, 1979)
Keine Zeit (Kleiner Junge) (Text und Melodie)
Kennt ihr schon den Bericht von Petrus (Beten ist Reden mit Gott und Hören) (Text)
Komm in unser dürres Leben (Text und Melodie, 1984)
Laß die Sonne nicht, laß die Sonne nicht untergehn (Text und Melodie, und Satz)
Lass doch die Spekulationen (Suchst du den alten, bärtigen Mann) (Text und Melodie)
Leben im Schatten (Gott lädt uns ein) (Text und Melodie)
Leben wir denn wirklich hier nur für ein paar Jahre? (Text, und Satz)
Letzte Worte (Text)
Liebe ist viel mehr als nur ein Wort (Love, l'amour und Liebe) (Text)
Lied an meine Gitarre (Dieses Lied ist nicht für ihre Ohren) (Text und Melodie)
Lied an mein Mädchen (Es war im Zug) (Text und Melodie)
Manchmal spreche ich ganz leise (Text und Melodie)
Mehr als wir suchen (Wir suchen Flicken für die Risse des Lebens) (Text und Melodie)
Meinst du wirklich, es genügt (Text und Melodie)
Mitten unter uns knistert die Freude (Mitten unter uns bist du, schaust uns an und hörst uns zu) (Text und Melodie)
Nicht, dass wir schon alles wissen (Dass Jesus der Herr ist) (Text und Melodie, 1988)
Nimmst Du mich noch einmal an? (Text und Melodie, 1979)
Nur nicht aus der Ruhe bringen lassen (Sagte jener Herr) (Text und Melodie)
O Heilger Geist (Text und Melodie)
Ohne Anfang, ohne Ende bist du, Gott (Text und Melodie, 1992)
Seine Hand hält dich fest (Viele Hände streckt man heute dir entgegen) (Text)
Siehst du nicht den Stern dort? (Text)
Singt das Lied der Lieder (Hört, hört ihr nicht die Lieder) (Text und Melodie)
Staunen (Ich wollte und wäre) (Text und Melodie)
Stimmt ein und singt mit mir ein Lied (Credo) (Melodie)
Teilt das Brot mit anderen (Melodie, 1982)
Traut sich die Liebe? (Text und Melodie)
Überall hat Gott Seine Leute (Komm heraus aus deiner Ecke) (Text, )
Und dann? (Wenn man uns reden hört) (Text und Melodie)
Und sollte morgen die Welt untergehn (Solange mir noch Atem bleibt) (Text und Melodie)
Vater der Barmherzigkeit (So lasst uns miteinander nun barmherzig sein) (Text und Melodie)
Von Deinen Worten können wir leben (Text und Melodie, 1992)
Was die Engel uns sagen (Text und Melodie)
Was hat wohl der Esel gedacht (Text und Melodie)
Was ist mit dem Kreuz passiert (Das kleine Kreuz an deinem Hals) (Text und Melodie)
Was sagt Gott dazu? (Manchmal ist mir gar nicht klar) (Text)
Was uns bleibt von unserm Lebenstanz (Die Liebe bleibt) (Text)
Was willst du mehr (Text und Melodie, 1976)
Was wir so fest in Händen halten (Das Leben sieht ganz anders aus) (Text und Melodie, 1985)
Weil nichts mich trennen kann (Hier, wo bei Tag und Nacht) (Text und Melodie)
Wenn diese Freund nicht wären (Text und Melodie)
Wenn Gott will und wir leben (Text und Melodie, 1976)
Wer das Wasser in der Wüste kennt (Glaub doch nicht, zu Gott käm schließlich jeder) (Text und Melodie)
Wer hätte das gedacht (Text und Melodie)
Wer keine Gnade kennt (Die Liebe wurde klein) (Text und Melodie)
Wie ein klarer Wintermorgen (Text)
Wie tief kann ich fallen (Nie tiefer als in Gottes Hand) (Text und Melodie, 1979)
Wir brauchen Mut (Wenn endlich unser Leben) (Text und Melodie)
Wollte ich nicht für mein Leben gern (Text und Melodie)
Wunder sind mir kein Problem (Die Schöpfung zeigt uns Gottes Macht) (Text)
Zehn hat Er geheilt (Zehnmal lebenslänglich einsam) (Text und Melodie)
Zu oft hab ich an deinem Tisch gesessen (Text und Melodie)
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum