Christian Gregor

* 1723 † 1801

Geboren in Bad Dirsdorf (Schlesien). Entscheidende Jugenderlebnisse führten den musikalisch Begabten zur Brüdergemeine, der er sich 1742 anschloss, Organist, später Diakon, 1748 Kantor in Herrnhaag und 1749 in Zeist (Holland); ab 1764 Mitglied der Unitätsdirektion, gab er 1778 das Gesangbuch und 1784 das dazugehörige Choralbuch der Brüdergemeine heraus und überarbeitet darin insbesondere die Lieder Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf theologisch und sprachlich für den Gemeindegebrauch; seit 1787 Bischof und 1792 Präses der Unitätsältestenkonferenz. Der 79jährige "Asaph Herrnhuts" starb nach einer mehrstündigen Sitzung in Bethelsdorf an einem Schlaganfall, begragen in Herrnhut.

Ach mein Herr Jesu, dein Nahesein (Text, 1767)
Ach mein Herr Jesu, wenn ich dich nicht hätte (Text, 1767)
Christi Blut und Gerechtigkeit (Text, 1778 Bearbeitung)
Die Gnade unsers Herrn Jesu Christi (Melodie, 1763)
Die wir uns allhier beisammen finden (Text, 1778)
Gott war es selbst an Christi Kreuz (Melodie, 1784)
Heiliger, heiliger, heiliger Herr Zebaoth (, welchem Erd und Himmel dienet) (Text, 1778)
Herr, dein Wort, die edle Gabe (Text, Str. 2 1778 nach)
Herz und Herz vereint zusammen (Text, 1778)
Jesu, geh voran (Text, 1778)
O drückten Jesu Todesmienen (Text, Str. 1 1755)
Weil ich Jesu Schäflein bin (Melodie, (1755) 1784)
Login: Kennwort: Datenschutz Impressum